layout header 1

Am 3.September 1997 haben sich an der Zukunft des Schlosses interessierte Bürger getroffen und den Förderverein Schloß Doberlug e. V. gegründet. Unter den strengen Blicken des Schlossbeirates begann die Arbeit. Der 1. Vorsitzende war Dr. Hans Madsen. Als Vereinszwecke wurden laut Satzung eine breite Öffentlichkeitsarbeit, Denkmalpflege, Organisation von kulturellen Veranstaltungen und Ausstellungen festgelegt.. So war es dem Engagement des Vorsitzenden zu verdanken, dass der Förderverein eine Geschäftsstelle im Schloss betreiben konnte, Räume für Ausstellungen hergerichtet wurden und mit Hilfe einer ABM eine Dauerausstellung zum Schloss und zur Geschichte des Schlosses entstand. 2004 wurde Elke Möbus die neue Vorsitzende des Vereins.Das Schloss genoss mehr und mehr öffentliches Interesse. In guter Zusammenarbeit mit der Stadt und der Brandenburgischen Schlösser GmbH begannen 2003 die Sanierungsarbeiten am Schloss. Der kleine Turm erhielt 2007 eine neue Spitze und auch die 1000-Jahrfeier zur Ersterwähnung von Doberlug waren eine große Herausforderung für den Verein.

2006 hat sich unter der Leitung von Bernd Witscherkowsy unter dem Dach des Fördervereins die Theater-AG „Schlossgeister“ gegründet. Sie sind inzwischen weit über die Grenzen des Elbe-Elster-Kreises hinaus bekannt.

Seit dem 22. Januar 2009 ist Lutz Kilian der neue Vereinsvorsitzende. Am 23. März 2017 wurde er von den Mitgliedern in seinem Amt bestätigt. Stellvertreter ist Peter Pach. Die Aufgaben des Schatzmeisters übernimmt erstmals Olaf Seide. Schriftführerin bleibt Heike Lehmann. Als Beisitzer wurden Torsten Hannnemann, Heike Junghardt und Silke Neumann in den Vorstand gewählt, 

Der Verein zählt derzeit mehr als 100 Mitglieder und ist damit der größte Kultur- und Heimatverein der Stadt.


 

Brandenburger Vize-Verein des Jahres 2013

Der Förderverein Schloss Doberlug e.V. hat beim Unternehmer-Preis 2013 der ostdeutschen Sparkassen und SuperIllu in der Kategorie "Verein des Jahres" den 2. Platz belegt. Vorgeschlagen hatte uns die Sparkasse Elbe-Elster.

Am 18. September durfte sich der Verein dazu in der Finalrunde mit einer 15-minütigen Präsentation im Verbandsgebäude des Ostdeutschen Sparkassenverbandes vorstellen.

Der Vorsitzende Lutz Kilian und Vorstandsmitglied Torsten Hannemann als Herzog Christian I. haben den Verein und seine Aktivitäten vor einer achtköpfigen Jury im Dialog charakterisiert. Dazu lief eine PowerPoint-Präsentation, erstellt von Schriftführerin Heike Lehmann. Im Anschluss nutzte die Jury die Gelegenheit, Fragen zu stellen.